Willkommen!

Mein Bühnenname ist Hank M. Flemming, ich sehe aus wie 15, bin im Kopf noch 12, auf dem Papier aber schon 30. Ursprünglich komme ich aus dem Erzgebirge (hinterm Wismut-Schacht 371 gleich links) und lebte zwischenzeitlich in Dresden, München, Leipzig und Los Angeles (wirklich!). Ich habe ein Diplom in Psychologie von der TU Dresden und aus Versehen kürzlich eine Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen abgeschlossen.

Mit dem Schreiben fing ich an, als ich 5 war, aber erst 2014 begann ich, meine Texte auf Poetry Slams vorzutragen, weil ich bemerkt hatte, dass man dann keinen Eintritt zahlen muss und Freibier bekommt. 2016 qualifizierte ich mich erstmals für die Baden-Württemberg-Meisterschaften im Poetry Slam. 2017 konnte ich in die Finalrunde einziehen und wurde vom Poetry Slam Tübingen für die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam 2017 in Hannover nominiert. 2018 qualifzierte ich mich durch einen Sieg im Saisonfinale des Poetry Slams Würzburg erneut für die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam 2018 in Zürich. Außerdem wurde ich Vizemeister bei den Sächsischen Meisterschaften im Poetry Slam in Leipzig.

Abseits der Bühne schaffte es mein Text „Haamit“ auf die Shortlist für den WORTMELDUNGEN-Förderpreis 2019.

Nebenher arbeite ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen und als freiberuflicher Psychologe und Dozent, bisher beispielsweise für die International School of Management GmbH, das European Business College, die Sießener Schulen GmbH, den DGB Kreisverband Vogtland, das Weltethos-Institut Tübingen, die Kreissparkasse Reutlingen, die Stadt Sindelfingen oder den Diakonieverband Nordschwarzwald.

In den letzten Jahren publizierte ich Beiträge in Poetry Slam Anthologien, wissenschaftliche Studien in referierten Fachzeitschriften und Sachbuchkapitel. Aber sowas liest kaum jemand… Wie jeder Poet, der was auf sich hält, habe ich daher ein, zwei bisher unveröffentlichte Jahrhundertromane in der Schublade. Mir fehlt nur die Zeit, sie endlich auszuarbeiten (Sie kennen das).

Mittlerweile habe ich um die 300 Auftritte und Moderationen bei Poetry Slams, Science Slams, Theater- und Comedyformaten auf dem Buckel und fange an, meine Erfahrung in Workshops weiterzugeben, Auftragstexte zu schreiben oder Menschen und Organisationen in künstlerischen und psychologischen Fragen zu coachen und zu beraten. Es macht mir große Freude, mit jedem Auftritt und Projekt auf’s Neue zu erleben, dass sich Psychologie, Wissenschaft und (Bühnen-)Literatur so wunderbar verbinden lassen. Aus dem Hobby ist Beruf(ung) geworden.

Wenn Sie mich als Künstler oder Moderator für Ihre Veranstaltung buchen möchten oder anderweitig an meinen Leistungen rund um Sprache, Poesie, Psychologie und Wissenschaft interessiert sind, schreiben Sie mir gern unverbindlich unter booking@hankmflemming.de.

Glück auf!